Skip to main content

Das luxuriöse „Enzo“ Case von Spigen für das iPhone 13 Pro im Spezialcheck

Dieses Mal schreiben wir über ein ganz besonderes Case für die iPhone 13 Familie.
Denn das Enzo Case von Spigen ist das hochwertigste und gleichzeitig teuerste Case, über das wir bisher auf smartphonehuellen-test.de berichtet haben.

Das luxuriöse Enzo Case mit pflanzlich gegerbtem Leder von Spigen.

Spigen verwendet ganz bewusst sehr edle Materalien, wie z.B. pflanzlich gegerbtes Echtleder, um die Hülle zur besten Hülle auf dem Markt zu machen, und um sich von der Konkurrenz abzuheben. In diesem Beitrag stellen wir dir die Hülle mit all ihren Eigenschaften genauer vor.

Pro Woche werden nur ca. 50 dieser exklusiven Hüllen von Hand gefertigt, um die Qualität so hoch wie möglich zu halten. Fließbandarbeit? Fehlanzeige! Jedes Case kommt einzeln durchnummeriert in Seidenpapier eingeschlagen und mit Siegeln verschlossen im Paket an.

Der Aufbau der Enzo Hülle

Neben dem Hüllendesign sind die verwendeten Werkstoffe bei jeder Hülle der ausschlaggebende Punkt für eine gute Schutzfunktion. Aus diesem Grund hat Spigen all das Wissen aus den letzten Jahren mit weiterer Innovation kombiniert. Dadurch finden wir sowohl altbekannte Komponenten, als auch neue Materalien.

Sieht man sich die verschiedenen Schichten an, erkennt man den TPU-Rahmen und das Polycarbonat-Backcover von bekannten Hüllen, wie z.B. der Tough Armor Hülle, wieder. Durch die Kombination des TPU-Rahmens mit dem PC-Backcover hat Spigen die Möglichkeit, auch im Enzo-Case die bekannte Air-Cushion-Technologie zu verwenden. Bei diesem Konzept sorgen eingelassene Luftpolster in den Ecken und auf der Rückseite dafür, dass der Schlag eines Sturzes nur stark reduziert auf das iPhone einwirkt.

Viele Layer schützen euer iPhone 13.

Abseits davon wird viel unternommen, um den Schutz weiter zu erhöhen, so findet sich im Innersten die EPT-Technologie, ein Schaum, der Stürze noch weiter abfedert.
Damit dein iPhone 13 zudem nicht verkratzt, wenn es sich in der Hülle befindet, verbaut Spigen als zweiten Layer eine Schicht aus weichem Genoma-Veloursleder.
Das Veloursleder wird, wie das Leder auf der Außenseite, in einer alteingesessenen Manufaktur in der Toskana handgefertigt. Dieser Prozess des Gerbens braucht seine Zeit, da das Leder auf besonders nachhaltige Weise gegerbt wird. Statt auf eine schnell ablaufende, durch den Einsatz von Chemikalien beschleunigte Gerbung zu setzen, kommt eine seit hunderten von Jahren bekannte Methode zum Einsatz.

Die hier eingesetzte pflanzliche Gerbung ist ein natürlicher Prozess, der aber im Vergleich zur chemischen Gerbung 3-4 Mal länger dauert. Jedoch ist nicht nur der Zeitaufwand höher, sondern das Ergebnis des Gerbens ungleich besser. Zum einen erhält das Leder den bekannten, unverfälschten Lederduft, zum anderen bekommt das Leder über die Nutzungszeit eine viel schönere, tiefergehende Patina.

Weiches Veloursleder auf der Innenseite.

Den Abschluss nach Außen macht eine Kombination aus Glattleder mit Aluminium.
Auch hier erfüllt das Alumium zwei Zwecke: Auf der einen Seite sieht das in das Leder eingelassene Aluminium sehr modern und hochwertig aus, auf der anderen Seite dient das Aluminium als massiver Schutz für die Kameraobjektive. Ab sofort muss man also keine Angst mehr beim Ablegen des iPhones haben!
Die ebenfalls aus Aluminium gefertigten Buttons lassen sich perfekt drücken, fast ohne Widerstand.

Nicht zu vergessen sind als letzte Komponente in der Enzo Hülle die MagSafe-Magneten. Durch die in der Hülle eingelassenen Magneten hält die Hülle ohne Probleme an MagSafe-Autohalterungen oder Wallets.

Die Perfektion eines Kantenschutzes: Massives Aluminium.

Look & Feel

Das Enzo-Case fühlt sich sehr hochwertig an und liegt sehr gut in der Hand. Aufgrund des TPU-Rahmens lässt sich die Hülle sehr gut greifen und rutscht nicht. Das Glattleder auf der Rückseite fühlt sich warm und natürlich an, was die Griffigkeit weiter erhöht. Die abgerundeten Ecken nehmen dem iPhone 13 das kantige Design etwas und machen es zu einem echten Handschmeichler. Damit das iPhone noch sicherer sitzt, befindet sich im Lieferumfang auch noch ein Armband aus ebenfalls Echtleder, das im Bedarfsfall am Enzo Case befestigt werden kann.

Alle Ausschnitte sind perfekt gesetzt, die Übergänge der einzelnen Werkstoffe perfekt ausgestaltet, man merkt nirgends Kanten oder Ungenauigkeiten. Die Aluminium-Buttons drücken sich fast wie beim iPhone 13 ohne Hülle.

Besonders praktisch ist, dass das Enzo-Case passgenau zu Panzergläsern von Spigen ist. Den Test zu den Panzergläsern findet ihr hier.

Perfekte Kombination: Das Enzo-Case und EZ.tr Fit Panzerglas von Spigen.

Fazit:

Ja, was fehlt nun noch? Ganz genau, der Preis. Das Enzo Case schlägt aktuell mit einem Preis von 199€ zu Buche. Das ist happig. Wenn man jedoch bedenkt, dass jedes Case von Hand gefertigt wird und zudem aus feinsten, ausgewählten Materalien besteht, wird der Preis gerechtfertigter. Auf keinen Fall sollte man das Enzo Case zu anderen, günstigen Hüllen vergleichen, denn „normale“ Hüllen haben mit dem Enzo nichts gemeinsam.
Das Enzo Case müsste eher mit einer Handtasche von Prada verglichen werden. Neben den eigentlichen Schutzfunktionen erfüllt das Case nämlich vor allem eine Funktion: Es dient, ähnlich wie eine teure Handtasche, auch als Statussymbol.

Unter diesen Gesichtspunkten ist das Enzo Case von Spigen für das iPhone 13 eine absolute Empfehlung für dich, wenn du dich von der Masse der oftmals unästhetischen Silikonhüllen abheben und Luxus genießen möchtest.


Hier findest du das Case auf amazon:
Enzo Case für das iPhone 13 von Spigen

Enzo Case für das iPhone 13 Pro von Spigen

Enzo Case für das iPhone 13 Pro Max von Spigen