Skip to main content

Hüllen und Cases für das Samsung Galaxy S20 / S20+ und S20 Ultra im Test

Die Innovationen der neuen Flaggschiffe

Auch dieses Jahr versucht Samsung wieder mit aller Kraft, eine Liste an Innovationen in der S20-Reihe unterzubringen. Darunter ein 120 Hz Display, das für besonders smoothes Scrollen sorgt, 8k-Videoaufnahmen, je nach Modell ein Zoom mit bis zu 100-facher Vergrößerung (S20 Ultra), oder schlichtweg Unmengen an Arbeitsspeicher – angefangen bei 8 bis zu 12 GB – sollen die Kunden nachhaltig an Samsung als Marke binden.

galaxy s20 plus hülle im vergleich

Galaxy S20 Plus Hülle von Spigen – weiter unten erfahrt ihr die genaueren Details im Test!

Keine Lust auf Lesen? Schade, aber kein Problem: Klick – gelange hier direkt zu den Hüllentests!
Schnell findest du die perfekte Hülle für dein Galaxy S20 – ohne Risiko, auf Fake-Bewertungen hereinzufallen oder dich lange Zeit durch amazon klicken zu müssen.

Die Samsung Galaxy S20 Reihe – eine Hülle ist Pflicht!

Was optisch sofort ins Auge springt, sind die großen Kameramodule auf der Rückseite der Smartphones. Sie so groß wie schwarze Löcher, und ähneln dem Aussehen von Spinnenaugen. Dementsprechend müssen die neuen „Kronjuwelen“ der Samsung Galaxy S20-Serie natürlich bestmöglich vor Kratzern geschützt werden.
Umso mehr gilt das gleiche natürlich auch für das hochauflösende Display, das aus dem bekannten Gorilla Glas 6 besteht. Bei einem der wenigen Smartphones wurde auch für die Rückseite der neuen Flaggschiff-Reihe von Samsung ebenfalls das gleiche Gorilla Glas verwendet – man könnte also meinen, ein Sturz und der darauf folgende harte Aufschlag auf einen Steinboden oder die Straße könnten dem S20 und seinen Brüdern wenig anhaben, jedoch: Fehlanzeige!
Trotzdem zeigen sich in vielen Droptests auf youtube, bei namhaften Magazinen etc. katastrophale Ergebnisse!

Droptests & Glashärte

Laut eines Falltests von curved.de (Link unten als Fußnote) reichen bereits rund 90 Zentimeter Fallhöhe aus, um die Rückseite des Smartphones im Falle eines Sturzes stark in Mitleidenschaft zu ziehen. Schon nach dem ersten Sturz wies das Glas an mehreren Stellen Sprünge auf, darunter eine längere Fraktur auf der Rückseite. Beim zweiten Durchgang ist das Galaxy S20 Ultra auf dem Bildschirm gelandet, welcher prompt auch in einer Ecke gesprungen ist, zusätzlich hat auch der edle Metallrahmen starke Schäden davongetragen. Nach weiteren 3 Anläufen aus ca. 1,50 m glich das neue Flagschiff „… zumindest an den Seiten einem Trümmerfeld – Sprünge so weit das Auge reicht.

Im Vergleich zu den aktuellen iPhones sind das sehr schlechte Ergebnisse – die iPhone 11 Serie ist aus normalen Fallhöhen fast unzerstörbar. Hier muss Samsung definitiv nachbessern – wie die letzten Jahre auch.

Damit kommt man auch schon zu einem Kernproblem des Gorilla Glases:
Denn die hohe Kratzfestigkeit geht einher mit einer hohen Glashärte, was wiederum zu einer geringen Widerstandsfähigkeit gegenüber Stürzen etc. führt, da das Glas nicht „federn“ kann.
Somit ist eine Hülle beim Samsung Galaxy S20, S20+ und S20 Ultra also das oberste Credo!

Kampf den Fake Reviews!

Da es mittlerweile immer mehr fake reviews auf amazon gibt, ist es für Kunden nicht ohne größeren Aufwand möglich, aus der schieren Masse an Produkten wirklich gute Cases oder Bumper herauszufiltern.
Deshalb ist es nicht einfach, das Vertrauen der Kunden in Bewertungen zurückzugewinnen. Aus diesem Grund möchten wir euch hier die besten Hüllen für eure neuen Schätze vorstellen – durch die Bank alle Typen, egal ob Bumper, Cases, Klapphüllen aus Echtleder oder Hüllen aus Echtcarbon/Aramid. Wir testen echt und seriös – denn fake Bewertungen haben auf amazon nichts verloren!

Sieben verschiedene Hüllen und Cases für die Samsung Galaxy S20 Reihe im Test:

Überaus wichtig: Alle getesteten Hüllen sind kompatibel mit wireless charging, genauso bieten sie alle Platz für Panzergläser oder Schutzfolien, es sei denn, wir weisen aktiv darauf hin.
Am Ende des Beitrages findet ihr noch einen Link zu einem Galaxy S20 Panzerglas- und Schutzfolien-Test.

1. Das Neo Hybrid Case von Spigen – der perfekte Allrounder

Wie bei jedem Smartphone schickt auch Spigen wieder seine Produktentwickler ins Rennen und feilt einmal mehr an der von tausenden Nutzern bereits genutzten Hülle: Der Neo Hybrid Hülle.
Man merkt es schon im Namen – „Hybrid“ steht für eine Mischung aus verschiedenen Werkstoffen.
Konkret kommt hier sowohl Silikon als auch Polycarbonat zum Einsatz. Diese Kombination erlaubt zum einen eine ausgezeichnete Stoßdämpfung innen als auch eine hohe Härte gegen Einflüsse von außen.

galaxy s20 hüllen test

Neo Hybrid Hüllen von Spigen für das Galaxy S20, S20+ und S20 Ultra. Gut zu erkennen: Der hervorgehobene Rand zum Schutz der Kamera

Ein weiterer wichtiger Vorteil, der durch den Materialmix entsteht, ist die gute Drückbarkeit der Buttons:
Das eher weiche Silikon bedeckt die Buttons, wohingegen das harte Polycarbonat als „Schale“ funktioniert. Durch den glatten Rahmen an der Außenseite bietet die Hülle eine ausgezeichnete Griffigkeit und erlaubt einen festen Halt eures Galaxy S20.

Warum die Neo Hybrid Hülle für uns der Testsieger ist? Weil sie in unseren Augen perfekt zwei Welten vereint: Schutz und Design. Je nachdem, welche der beiden Eigenschaften favorisiert, nimmt man entweder ein unästhetischeres Design oder ein geringeres Level an Schutz in Kauf.

Anbei findet ihr die Hüllen für euer jeweiliges Galaxy S20 Modell:

2. Hüllen aus Echtleder von SHIELDON in vielen Farben – herrlicher Duft!

Echtleder erkennt man sofort. Den Geruch, den es verströmt, ähnlich wie bei Ledersitzen in einem Neuwagen, hebt es deutlich von Kunstleder ab. Zudem ist Echtleder im Vergleich zu Kunstleder einfach deutlich haltbarer. Es verändert sich mit der Zeit und bekommt eine Art Patina, Kunstleder wird nur rissig und am Ende ein Fall für die Mülltonne.
Bei der Hülle von Shieldon findet Rindsleder Anwendung, die Hülle an sich wird zudem komplett von Hand gefertigt!
Sicher kennt jeder noch die ganzen Echtlederhüllen, die alle eine hässliche Magnet-Schnalle an der Seite hatten, um zu schließen. Aber die Firma SHIELDON hat jedoch einen neuen Weg gefunden, die Schnalle zu eliminieren, den Magneten aber zu behalten –  das gefällt uns sehr. 

Die SHIELDON Echtleder Hülle für das Galaxy S20 verzichtet auf die unästhetische Schnalle, bietet aber trotzdem einen Magnetverschluss und sogar RFID-Schutz!

Alle Farben, die das Herz begehrt: Blau, Braun, Kafffee, Rot, Schwarz

Im Inneren der Hülle finden sich klassisch 3 Steckplätze für EC- und Kreditkarten, sowie eine Innentasche für z.B. Geldscheine. Damit niemand wertvolle Karten-Daten stehlen kann, verfügt die Hülle sogar noch über einen eingenähten RFID-Schutz – hier wurde wirklich an alles gedacht!
Das Galaxy S20 selbst wird durch eine weiche TPU-Schale gehalten, die im Falle eines Sturzes die Stoßdämpfung unterstützt. Darüber hinaus lässt sich die Klapphülle auch ohne Probleme als Standfuß benutzen, ein weiterer Pluspunkt.

Wer Lust auf stilvolle farbliche Akzente in Echtleder hat, ist mit dieser Hülle bestens beraten. Solch eine luxuriös anmutende Hülle gab es hier in einem Test schon lange nicht mehr. Hut ab!

Edle Lieferung: Eingeschlagen in Seidenpapier, kommt die Echtlederhülle von Shieldon in einem sehr hochwertigen Pappslider.

Lederhüllen für das Galaxy S20 in verschiendenen Farben findet ihr hier:

3. Die Hülle für’s Grobe – Tough Armor von Spigen

Das Tough-Armor Case von Spigen ist die Hülle für’s Grobe. Zum einen überstehen das Galaxy S20, S20+ oder S20 Ultra 5G damit gefühlt ein Erdbeben, zum anderen bietet der Bumper darüber hinaus noch ein sehr durchdachtes Feature: Nämlich einen Klappständer. Aber alles der Reihe nach.
Zunächst steht die Hülle in zwei verschiedenen Farbvarianten zum Kauf zur Verfügung, einmal in „Gunmetal“ (grau-schwarz) und einmal in „Schwarz“ (ganz schwarz).

galaxy s20 hüllen im vergleich

Tough Armor Cases von Spigen für das Galaxy S20, S20+ und S20 Ultra mit einklapptem Standfuß.

Genauso wie bereits bei anderen Hüllen im Test besteht auch der Tough-Armor Bumper von Spigen für das Galaxy S20 aus einem Materialmix, um die Schutzeigenschaften zu erhöhen. Im Gegensatz zu den anderen Hüllen weist das Spigen-Case jedoch eine dickere Schutzschicht auf, um auch extremen Belastungen standzuhalten. Dazu kommt, dass im Inneren der Tough Armor Hülle für das  Galaxy S20 eine extra weiche Polsterung eingearbeitet ist, an den Ecken dämpfen Luftpolster einen möglichen Aufprall.
Infolge der dickeren Schutzschicht hat auch der Klappständer ohne Probleme Platz.
Gerade wenn man viele Videos schaut, ist der Ständer sehr praktisch, so kann man sehr komfortabel Youtube oder Netflix genießen.

4. MagEZ Case aus Aramid (Kevlar) – Ästhetik & Leichtbau von pitaka

Dieses magentische Case aus Aramid hier vorzustellen, ist für uns eine Herzensangelegenheit!
Gerade wenn man sich für Rennsport oder Ultraleichtbau interessiert, ist die nur 18 Gramm leichte Galaxy S20 Hülle von pitaka das Nonplusultra. Aramid ist der Normalbevölkerung nicht so bekannt wie Carbon, aber findet Anwendung in schussicheren Westen, Raumfahrzeugen, Triebwerken und Formel-1-Rennwägen – trotzt sozusagen jeder Art von Belastung.

Aramidhülle von pitaka für die Galaxy S20 Serie.

Das MagEZ Case von pitaka kommt in einer edlen Schachtel mit einem Magnetverschluss. Direkt auffallend: Der edle Duft, der einem subtil beim Öffnen der Schachtel entgegenkommt, wie ein leichter Parfümgeruch beim Vorbeigehen an einer Person auf der Straße. Wirklich ein Erlebnis!

Leider ist der Preis des MagEZ Case nicht so günstig, setzt man ihn aber in Relation zu Original-Samsung-Hüllen (ca. 40€), ist er schon fast „normal“.
Im Gegensatz zu den Samsung-Cases findet bei der Fertigung der Hüllen von pitaka aber höchste Handwerksqualität Anwendung:
Nach individueller Konzeption pro Smartphone-Modell wird jede einzelne Hülle nach der Fertigung von der Hand poliert, um ihre einzigartig weiche Struktur zu erhalten.  Am ehesten zu vergleichen ist diese weiche Struktur mit weicher Haut. So etwas gibt es kein zweites Mal auf dem Markt.

Darüber hinaus bietet das MagEZ Case von pitaka ein sehr cooles Feature:
Im Inneren der Hülle sind magentische Fasern eingearbeitet, wodurch das Case kompatibel mit Magnethalterungen wird. Aber: Trotzdem kann das Smartphone noch via wireless charging geladen werden. Diese Kombination ist bisher einzigartig und bahnbrechend, früher musste man sich nämlich immer für eine Option entscheiden, pitaka hat aber einen Weg gefunden, beide Optionen gleichzeitig zu realiseren.

Durch die exakte Vermessung ergibt sich darüber hinaus eine perfekte Passform am Galaxy S20.
Da das case von pitaka so ausgeklügelt designed ist, sind die alle Ausschnitte bestmöglich gestaltet und die Buttons leicht zur drücken.
Aufgrund des federleichten Gewichtes kann man sich natürlich denken, dass die Hülle zudem noch sehr dünn ist. Man merkt im Gegensatz zu den „normalen“ Cases fast gar nicht, dass sich das Smartphone in einer Hülle befindet. Logisch ist daher nur die Schlussfolgerung, dass das MagEZ Case von pitaka für das Galaxy S20 nicht so perfekt schützen kann, wie beispielsweise eine Tough Armor Hülle von spigen – darum geht es aber gar nicht!
Denn: Wer das MagEZ Case erwirbt, möchte sein Smartphone in ein Designobjekt verwandeln, und nicht in – excuse my French – einen Ziegelstein.

Zum Schutz der großen Kameralinse gibt es aber extra noch eine Erhöhung auf der Rückseite.

Wer seinem Galaxy S20 Modell etwas Luxus gönnen und es in einen richtigen Eye-Catcher verwandeln möchte, ist mit dieser Hülle von pitaka bestens beraten.

Anbei findet ihr die Hülle für das Galaxy S20 und das Galaxy S20 Ultra, das Listing für das Galaxy S20+ wird in Zukunft noch folgen.

5. Transparente Hüllen für das Galaxy S20 – Spigen Liquid Crystal

Manchmal als langweilig abgestempelt, kommen transparente Hüllen zunehmend wieder mehr in Mode. Hierfür gibt es verschiedene Gründe: Früher war es so, dass durchsichtige Hüllen schnell einen Gelbstich bekamen, da oft der falsche Werkstoff verwendet wurde. Dies hat man mittlerweile nun in den Griff bekommen, auch bei unten präsentierter Hülle greift man auf den bewährten Mix aus Silikon und TPU zurück.
Auf der anderen Seite haben Leute damit angefangen, in den durchsichtigen Hüllen Fotos, Tickets für ÖPNV etc. zu hinterlegen. Somit entfaltet jede Hülle über kurz oder lang ihren eigenen Charme, was gerade in Kombination mit verschiedenfarbigen Smartphones sehr cool aussieht. Zusätzlich kommt noch der Preis als Argument dazu: Die transparenten Hüllen sind fast die günstigsten Hüllen im Test.
Die vorgestellte Hülle für das Galaxy S20, Galaxy S20+ oder Galaxy S20 Ultra von Spigen weist zudem noch mehrere durchdachte Features auf:
An den Ecken befinden sich jeweils Luftpolster, sog. „Air-cushionings“, die bei einem möglichen Sturz den Aufprall dämpfen. Dies hat sich im Test mit anderen Geräten bereits oft bewährt. Zusätzlich ist die Innenseite leicht genoppt um Schlierenbildung zu vermeiden.

transparente cases für die galaxy s20 reihe

Liquid Crystal Cases von Spigen für das Galaxy S20, S20+ und S20 Ultra. An den Ecken gut zu erkenn: die „Air-Cushion“ Luftpolster.

Hier findet ihr die passende Hülle für euer jeweiliges Galaxy S20:

6. Bumper aus verschiedenen Echtholzarten 

Diese Galaxy S20 Cases haben es uns besonders angetan: TENDLIN’s Echtholzhüllen. Besonders schön ist, dass man aus verschiedenen Holzarten wählen kann, so findet man garantiert die passende Farbnuance für sein Galaxy S20, Galaxy S20+ oder Galaxy S20 Ultra.
Echtholzhüllen sind in den letzten Jahren mehr und mehr in Mode gekommen, da die Verarbeitungsqualität deutlich angestiegen ist.

Auch hier handelt es sich um ein Hybridprodukt aus Echtholz und TPU. Das TPU sorgt für die Stoßdämpfung im Falle eines Sturzes – wir raten definitiv von einer reinen Holzhülle ohne TPU ab! Gerade bei der fragilen Galaxy S20 Reihe möchte man sich auf jeden Fall auf den Bumper verlassen können.

Die passenden Links für eure Modelle findet ihr hier:

7. Zum Schluss – der Liquid Black Bumper von Spigen – „all black“ ohne Schnörkel

Aufpassen: Diese Hülle ist bei der Variante für das Galaxy S20 (kleinstes Modell) nicht perfekt kompatibel mit Schutzfolien. Aber das macht nichts, denn nicht jeder möchte ein Panzerglas oder eine Schutzfolie nutzen – solange man es im Vornherein weiß, wird man nicht negativ überrascht.
Beim Galaxy S20+ und dem Galaxy S20 Ultra hingegen passt diese Hülle auch mit Folien und Panzergläsern!
Wieso stellen wir diese Hülle trotzdem vor? Weil sie sehr viel richtig macht.
Gerade im Bereich von Hüllen in unifarben (schwarz, weiß etc.) kann man sehr viel falsch machen. Spigen hingegen macht mit der Liquid Black Hülle für das Galaxy S20, S20+ und S20 Ultra sehr viel richtig:

Ein großes Problem bei unifarbenen Hüllen in dunklen Farben sind Kratzer und Fingerabdrücke.
Ganz glatte, schwarze Hüllen sind dafür extrem anfällig und sehen bereits nach kurzer Zeit nicht mehr schön aus. Bei der Liquid Black Hülle von Spigen hingegen findet sich eine sehr griffige Struktur auf der Rückseite, die konstant unterbrochen ist – dadurch entstehen praktisch keine Kratzer und Fingerabdrücke sind nicht zu erkennen! Weiterhin verbaut Spigen seine altbewährte Kantenschutztechnologie, die sogenannten Luftpolster, in den Ecken, die wie ein Airbag bei einem Sturz viel Bewegungsenergie aufnehmen, und euer Galaxy S20 schützen. Darüber hinaus ist natürlich auch die Kamera durch einen hervorgehobenen, umlaufenden Rand bestens geschützt.

Anbei die Produktlinks für euer jeweiliges Modell:

Die besten Schutzfolien für das Galaxy S20 findet ihr übrigens hier


*https://curved.de/news/galaxy-s20-ultra-im-drop-test-kamera-display-gorilla-glass-6-671408